Lokales Marketing ist eine hervorragende Möglichkeit, auf deine Stärken zu bauen, anstatt viel Zeit und Energie auf das zu verwenden, was du nicht so gut kannst. Nutze die Vorteile lokaler Unternehmen und steigere deinen Erfolg bei Kund:innen, die in der Nähe wohnen!

Unternehmen aller Größenordnungen können sich durch die Nutzung des Internets Gehör verschaffen. Heutzutage ist es für kleine lokale Unternehmen einfacher als je zuvor, mit Giganten wie Amazon und Facebook zu konkurrieren, indem sie Marketing-Strategien einsetzen, die ihnen helfen, sich von den anderen abzuheben.

Was ist lokales Marketing? Eine Definition:

Lokales Marketing, oder auch Near-me-Marketing, ist eine Strategie, die auf potenzielle Kund:innen an einem oder mehreren bestimmten Orten abzielt. Dies kann z. B. innerhalb eines bestimmten Radius um dein Einzelhandelsgeschäft oder deine Filiale sein. Lokale Unternehmen zielen darauf ab, dein Angebot bei dieser Zielgruppe bekannt zu machen, indem sie sie mit maßgeschneiderten Inhalten und Anzeigen ansprechen, und dann vor Ort einkaufen.

Warum lokales Marketing so gut für kleine Unternehmen funktioniert

Statt Massenproduktion und Massenmarketing werden lokale, maßgeschneiderte Produkte zunehmend nachgefragt. Deshalb müssen sich lokale Unternehmen an potenzielle Kunden:innen in ihrer Region wenden, wenn sie in ihrer Nische eine relevante Rolle spielen möchten. Hier kommt das regionale Marketing ins Spiel – es hilft, die Aufmerksamkeit auf Ihr Angebot zu lenken, ohne dabei zu allgemein zu sein. So wissen potentielle Kund:innen genau, wofür dein Unternehmen steht, unabhängig davon, ob zu einem bestimmten Zeitpunkt ein tatsächlicher Verkauf stattfindet oder nicht.

Lokales Suchmaschinenmarketing hat in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen, denn rund 53 % aller Google-Suchanfragen sind Suchbegriffe aus dem Bereich „in meiner Nähe“ und 75 % führen innerhalb von 24 Stunden zu einem Ladenbesuch. Wenn du also nach Möglichkeiten suchst, wie sich dein Unternehmen von der Konkurrenz abheben kann, dann ist die lokale Suche vielleicht die perfekte Option.

Kein Wunder, dass sich Unternehmen darauf konzentrieren, Menschen genau dort abzuholen, wo sie sind – schließlich ist dies sowohl für das Geschäftswachstum als auch für die Kundenzufriedenheit sinnvoll!

In einem weiteren Artikel haben wir Marketing-Tipps für kleine Unternehmen gesammelt.

Welche Unternehmen eine lokale Marketing Strategie brauchen

Lokale Unternehmer sollten sich auf die Vermarktung an lokale Kund:innen konzentrieren, anstatt sich an „Big Players“ mit großer Reichweite zu wenden. Wenn du das Potenzial hast, als Unternehmer erfolgreich zu sein, dann sorge dafür, dass deine Zielgruppe mit dir in Kontakt treten kann, indem du deine Kontaktinformationen online zur Verfügung stellst!

Lokales Marketing ist für ein breites Spektrum von Branchen relevant, vom Einzelhandel über Finanzdienstleistungen bis hin zu Versicherungen. Lokale Unternehmen können lokale Werbekampagnen als Gelegenheit nutzen, um ihre Markenbotschaft zu verbreiten und neue Kund:innen zu gewinnen, die in ihrer Nähe wohnen oder arbeiten. 

4 Tipps, wie lokales Marketing dein Unternehmen voranbringt

Das Ziel des lokalen Marketings ist es, dein Unternehmen auf dem von dir bedienten Markt relevant und zugänglich zu machen. Lokale Strategien können sehr unterschiedlich sein, aber sie zielen alle auf dasselbe ab – Kund:innen zum Wiederkommen zu bewegen! Hier vier Marketing-Tipps für dich:

1. Erzähle deine Story online

Wenn du Produkte online verkaufst, ist es wichtig, dass du etwas anbieten, das deinen Shop von der Konkurrenz abhebt. Eine Möglichkeit, dies zu tun, ist der Verkauf einzigartiger und individueller Artikel mit einer Geschichte dahinter – wie z. B. ein Künstler, der einen Artikel individuell angefertigt hat!

Der Bäcker, der die typischen, lokalen Brote mit Zutaten aus seiner Region backt, hat einen Vorteil gegenüber anderen Anbietern in der Stadt. Kund:innen kaufen zunehmend lieber handgemachte oder biologische Produkte, die direkt von einem Bauernhof kommen, als etwas, das in einer weit entfernten Fabrik maschinell hergestellt wurde! Zeig also dein handwerkliches Geschick: Erzähle uns, was diesen Backofen so besonders macht; lassen die Leute wissen, dass du hier nicht einfach irgendwelche Kohlenhydrate herstellst, sondern einen erlebnisreichen Gaumenschmaus. 

2. Steigere deine Sichtbarkeit online

Was ist der beste Weg zu einer besseren Platzierung bei Google? Es ist wichtig, dass alle Informationen über dein Unternehmen korrekt und auf dem neuesten Stand sind. Du können nicht kontrollieren, was andere Unternehmen online über dich sagen, aber mit den richtigen SEO-Strategien (sowohl für das Webdesign als auch für lokale Einträge) hast du die Kontrolle darüber, wie deine Zielgruppe mehr über dein Unternehmen herausfindet! Um das Reputationsmanagement zu optimieren, solltest du ein positives Markenimage schaffen und mit Kund:innen auf Bewertungsplattformen wie Trustpilot oder in sozialen Medien interagieren.

Soziale Medien sind ein unglaubliches Instrument, das du nutzen kannst, um deine Marke zu etablieren und mit Kund:innen zu interagieren. Wenn du deine Kund:innen also auf dich aufmerksam machen möchtest, schalte Anzeigen über Kanäle wie Instagram und Facebook. Du kannst auch lokale Schlüsselwörter verwenden, damit deine Marketing-Kampagne genau die Kundengruppe erreicht, für die sie gedacht ist – und das ohne großen Aufwand! Mit Local Ads auf Google könntest du zudem den Prozess der Kampagnenführung automatisieren und deine Zielgruppe präzise ansprechen. Das bedeutet mehr Leads in kürzerer Zeit! 

3. Schaffe eine besondere Kundenbeziehung

Wir alle wissen, dass Unternehmen aus Menschen bestehen, aber hast du jemals an die Person hinter deiner Lieblingsmarke gedacht? Derjenige, der hart daran gearbeitet hat, sie so weit zu bringen. Wenn du mit deinen Kund:innen interagierst, sollten diese in der Lage sein, ein Gesicht hinter dem Unternehmen zu sehen. Das hilft Kund:innen, Vertrauen in deine Arbeit zu haben und du kannst sicherzustellen, dass die Kundenbedürfnisse bei jedem Schritt erfüllt werden – von Anfang bis Ende!

Wir alle kennen die Macht des Kundendienstes. Biete deinen Kund:innen ein Getränk zur Abkühlung im Sommer an oder frage sie nach ihrem letzten Haarschnitt, und sie werden eine emotionale Bindung zu dir aufbauen, die kein großer Online-Shop erreichen kann!

4. Nutze regionale Events, um deine lokale Relevanz zu steigern

Große Einzelhandelsketten verwenden standardisierte Prozesse im Marketing. Sie reagieren vielleicht auf Feiertage oder internationale Ereignisse, nur du kannst mit neuen Kreationen (beispielsweise für ein Straßenfest) reagieren!

Knüpfe Netzwerke und nutze deine Verbindungen in deiner Region. Arbeite mit anderen zusammen, um eine erfolgreiche Veranstaltung oder Projekte auf die Beine zu stellen. Erfolgreiche Unternehmen haben gute Erfahrungen damit gemacht, sich in gemeinnützige Aktivitäten einzubringen, z. B. durch die Unterstützung von Stadtteilfesten oder die Teilnahme an branchenbezogenen Veranstaltungen.

Unterm Strich: Mit wenigen Kniffen zum Erfolg!

Wenn du unsere vier Tipps berücksichtigst, kannst du deinen Unternehmenserfolg nachhaltig deutlich steigern. Mit diesem Artikel haben wir einen Fokus auf die übergeordneten Aspekte des lokalen Marketings gelegt und dir einen grundlegenden Eindruck von deinen Handlungsoptionen verschafft. Wenn du nun aktiv zielgruppengerechte Online-Werbung für dein Unternehmen schalten möchtest, unterstützen wir dich gerne. Mit RenderGorilla kannst du in kurzer Zeit ansprechende Werbevideos erstellen und auf den richtigen Plattformen veröffentlichen.